.

Musikunterricht Diesen Text vorlesen lassen

Seit vielen Jahren spielt die Musik an der Kämpenschule eine wichtige Rolle. Motivation zu jeglicher musikalischer Arbeit ist die Kenntnis darüber, dass der Bereich Musik in der Regel positiv besetzt ist und somit geeigneter Ausgangspunkt für pädagogische Aktivitäten ist,

  • dass jeder Mensch an Musik teilhaben, sie erleben und erfahren kann und
  • dass Musik auch und gerade dem Kind mit Schwerstbehinderung u.a. eine optimale Möglichkeit zur Kommunikation bietet und soziale Zusammenhänge im eigenen Tun hier erfahren werden können.
Rahmenbedingungen

Der Schule stehen für die Umsetzung der folgenden Bereiche und Ziele ausgebildete Fachlehrer und ein komplett eingerichteter Musikraum mit einem erweiterten Angebot an Instrumenten zur Verfügung. Hervorzuheben sind insbesondere die speziellen Instrumente für den Einsatz in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Schwerstbehinderung. Eine große Klanginsel bietet vielfältige Möglichkeiten, unterschiedliche Geräusche, Rhythmen und Klänge ganzkörperlich und besonders intensiv wahrzunehmen und auch aktiv auszulösen.

Schüler mit Musikinstrument
Bereiche der Musikvermittlung

Gestaltung von allen Unterrichtsfächern und dem Schulleben mit Musik

Musik hat einen festen Platz als ein Element von Stundengestaltungen in Fächern und Projekten, bei gemeinsamen Gestaltungen von traditionellen Festen und Schulveranstaltungen und bei den regelmäßig stattfindenden Bandfestivals an unserer und an anderen Schulen. Dabei treten die Schulbands auf und es finden gemeinsame Vorführungen und Disco-veranstaltungen statt.

Fachunterricht Musik

Der Fachunterricht Musik findet bis einschließlich Klasse 8 im Klassenverband statt. Zusätzlich gibt es für diese Klassen wechselnde AG-Angebote zu den verschiedenen Lernfeldern. Ab Klasse 9 findet der Musikunterricht innerhalb des Wahlpflichtbereiches im Rahmen des bestehenden AG-Angebotes (Band, Chor und Tanz) statt.

Folgende Lernfelder mit ihren Zielschwerpunkten werden für den Musikunterricht aufgestellt:

Musik machen mit Stimme und Instrumenten

  • handlungsorientiertes Hören von Musik
  • Musik umsetzen über Spiel, Bewegung, Tanz, Theater

Förderung durch Musik

Die emotionale Sprache der Musik ermöglicht eine individuelle Förderung durch Musik an der Kämpenschule. Ihr wird an unserer Schule eine besondere Bedeutung beigemessen, da sie zur gezielten entwicklungsorientierten Förderung genutzt werden kann und soll. Musik umfasst hier also weit mehr als eine fachliche Vermittlung im Unterricht.

Für viele Schülerinnen und Schüler mit Behinderungen sind die Möglichkeiten, die Musik bietet, eine einzigartige Chance, sich auszudrücken sowie Kommunikation und soziale Zusammenhänge im eigenen Tun zu erfahren. Beim Musizieren erleben sie sich frei von körperlichen Einschränkungen, intellektuellen Begrenzungen und seelischen Blockaden.

Auch Schülerinnen und Schüler mit einer Intensivbehinderung werden durch spezielle Angebote in Kleinstgruppen und auch mit speziellen Instrumenten, wie z.B. der Klanginsel, auf individuelle Weise gefördert.

Musik in der Freizeit

Musik soll der Erholung und Entspannung, dem Vergnügen und der Weiterbildung und Selbstverwirklichung dienen. Um Musik als eine Möglichkeit der sinnvollen Freizeitgestaltung für Schülerinnen und Schüler zugänglich zu machen, ist es Aufgabe des Musikunterrichtes, einen relativ selbstständigen Umgang in allen Lernfeldern mit Musik anzubahnen und einzuüben, über die Schule hinaus Konzerte und Musicals zu besuchen und mit anderen Schulen und Künstlern zu unterschiedlichen musikalischen Bereichen zu kooperieren.

Kooperation

2018-Auftritt Popcorn Gerne werden auch immer wieder außerschulische Kontakte zu Musikern und Künstlern geknüpft, um den Schülern die Chance zu eröffnen, verschiedene Orchesterinstrumente kennenzulernen und auszuprobieren bzw. auch an außerschulischen Tanztheaterprojekten teilzunehmen, u.a. über „Kultur und Schule“, das Bochumer und das Hagener Orchester, „Tanzräume unterwegs“ sowie ausgebildete Laien im Bereich Instrumentenspiel und Tanz.

In Kooperation mit der Wittener Musikschule wird einzelnen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben Instrumentalunterricht zu erhalten.

Kooperationen mit anderen Schulen und deren Musikgruppen/Bands sollen musikalischen Austausch ermöglichen und das zweijährig stattfindende Musikfest an der Kämpenschule bereichern. Die integrative Band ‚Popcorn‘ kooperiert mit der Werkstatt für Behinderte der SoVD / Lebenshilfe Witten und öffnet den Raum Schule durch häufige musikalische Auftritte auch über die Stadt Witten hinaus.

 

samut - 23.09.2017 / aktualisiert: 06.02.2020